Stimmen unserer KundInnen

"minimath ist kein Programm im herkömmlichen Sinn. minimath ist die praktische spielerische Umsetzung von aktuellen Erkenntnissen zum naturwissenschaftlich-mathematischen Denken und Erleben von Kindern bis ins Schulalter.

ElementarpädagogInnen können mithilfe von minimath im pädagogischen Alltag bewusster und systematischer Kinder in der Entwicklung vom Zählen zum Rechnen begleiten. Das Sichern von Grundlagen wird anhand sinnvoller Übungen deutlich. Sie werden dazu angeregt, Alltagssituationen und pädagogische Angebote für die Erarbeitung von Strategien und Zahlenräumen kreativ zu nutzen.

Das Team von minimath versteht es, in seiner Interdisziplinarität PädagogInnen zu begeistern und somit einen wichtigen Baustein für die motivierte Arbeit im Bereich Mathematik zu legen."

(Mag.a Lucia Eder, MIM; Pädagogische Leitung Salzburger Verwaltungsakademie-Zentrum für Kindergartenpädagogik)

 


"'Mathematik ist mehr als Rechnen' - dieser Satz aus dem minimath-Artikel 'Freud und Leid in der Mathematik' (APS-Journal 2012/13 der KPH Wien/Krems) spricht mir aus der Seele. Die Mathematik braucht einen ganzheitlichen Ansatz und nicht nur stures Abarbeiten von Rechenoperationen. Kinder im Vorschulalter sind offen und begeisterungsfähig - auch für die Mathematik. Wenn es uns gelingt, diese Freude an der Mathematik in die Schule zu holen, dann ist ein großer Schritt geschafft, das 'schlechte Image' der Mathematik zu ändern.

Die TrainerInnen von minimath zeigen uns mögliche Wege, ganzheitlich an die Mathematik heranzugehen und sind daher für mich ein nicht wegzudenkender wichtiger Beitrag in der Fortbildung von LehrerInnen."

(Martina Hackstock-Plank; Leitung Fortbildung Wien APS, KPH Wien/Krems)

 


"Ich habe minimath als ein Konzept kennengelernt, das sich für Zielgruppen von der Elementaren Bildung bis Sekundarstufe 1 erstreckt. Auch die Forschung steht im Fokus der Expertinnen und Experten von minimath. In der Fortbildung Wien erstellt minimath für mich ein Angebot an Pädagoginnen und Pädagogen, das umgehend in die Praxis umgesetzt werden kann und gleichzeitig fachliches Hintergrundwissen vermittelt."

(Mag. Michaela Waldherr; Institutsleiterin Fortbildung Wien, KPH Wien/Krems)

 


"Gleich zu Beginn möchte ich die Stimme einer Teilnehmerin des letzten Seminares sprechen lassen: 'Ich war begeistert. Ein guter Mix aus fundierter Theorie und ganz viel Praxis. Von meiner Sicht alles was man für einen kompetenzorientierten Mathematikunterricht in der VS, sowie ASO braucht. Echt empfehlenswert!' (Katharina B.)

Diese Rückmeldung macht stolz und es freut mich, dass wir minimath für unsere Fortbildung im Volksschulbereich gewinnen konnten. Auch ich bin der Meinung, dass es den Referenten_innen gelungen ist, ein erfrischendes Konzept zu erarbeiten, wo bereits unsere 'Kleinen' ein großes Spektrum der Mathematik be-greifen können.

(Melanie Bierent, MSc; Planende Mitarbeiterin, Fortbildung Wien APS, KPH Wien/Krems)